SchulkindIn der Praktischen Pädagogik fragen wir nicht,was dem Menschen fehlt, was er kann oder nicht kann, sondern wir fragen und schauen, wie er die Welt wahrnimmt.“

 

Die Lernberatung  dient zur Förderung, Hilfe und Unterstützung von Menschen, in deren Leben Lernen eine Rolle spielt. Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren – Unser Gehirn ist das ganze Leben lang lern- und entwicklungsfähig. Jedes menschliche Gehirn ist entwicklungsbedingt anders geprägt, vorwiegend begründet durch unterschiedliche, individuelle Erfahrungen. Vielerlei Ursachen wie z.B. unangemessener Stress können zu neurologische Blockaden führen.

 

Das berühmte Beispiel: Brett vor dem Kopf das verhindert, dass Kinder und 
Erwachsene ihr eigentliches individuelles Potential beim Denken und Lernen ausschöpfen können. Dies gilt für die Schule ebenso wie in der Weiterbildung, im Beruf 
und in allen Lebenssituationen.

 

Lernen, Bewegung und Gehirnentwicklung gehören zusammen. Die Lernberatung  bietet praktische Hilfe stressbedingte Lernblockaden aufzuspüren und diese individuell abzubauen. Bei lernschwachen oder verhaltensauffälligen Kindern sind bestimmte Vernetzungen im Gehirn blockiert oder oft schwach ausgeprägt. Die Evolutionspädagogik® ordnet das Verhalten den verschiedenen Gehirnentwicklungsstufen zu.

 

Gezielte Übungen und Bewegungsabläufe lassen Gehirnbereiche besser zusammenarbeiten durch die Schaffung von neuen Vernetzungen. Eigene Potentiale entfalten sich besser. Das Vorstellungsvermögen, die Aufnahme und Verarbeitung von Informationen wird gefördert. Die Wahrnehmung, Ausdrucksfähigkeit und die Koordination werden unterstützt. Leichteres und effektiveres Lernen ist möglich.

 

Confident Professor at BlackboardWährend andere Systeme mit Lerntechniken und Lerntraining beginnen, setzt die Lernberatung gezielt an den Grundlagen der Lernstörungen an. In der Praktischen Pädagogik werden die grundlegenden Voraussetzungen für die Lernfähigkeit geschaffen. Das Lernen wird spürbar leichter. Glückliche Kinder – Glückliche Eltern.

 

So wie die Muskeln wachsen und sich kräftigen, so wächst auch das Gehirn, wenn es benutzt wird.” – John J. Ratey (Professor für Psychiatrie an der Harvard Medical School)

 


Kommentare sind deaktiviert.